S-Bahn Hamburg

Informationen über die Ziele und Zeiten einfahrender S-Bahnen erleichtern das Reisen im Nah- und Fernverkehr. Dabei macht die Digitalisierung auch vor den Bahnhöfen keinen Halt und löst die vormals analogen Anzeigetafeln bzw. Zugzielanzeiger ab. Fahrgästen werden nun permanent die jeweiligen Folgezüge angezeigt. Die visuelle Differenzierung der S-Bahn-Linien gelingt dank farbiger Markierung noch besser. Auch Sonderinformationen wie Fahrplanänderungen und Längenanzeigen sind dank der digitalen Anzeige noch einfacher zuerkennen. Um sicherzustellen, dass diese neue Generation an Zugzielanzeigern mit Echtzeitdaten aus der Leitstelle unterbrechungslos versorgt weden können und Abweichungen vom Fahrplan die Passagiere pünktlich erreichen, bedarf es zuverlässiger Netzwerktechnik.

DSL der Marke Pan Dacom Direkt

Die von der Pan Dacom Direkt verwendeten SHDSL-Modems bieten dank ihrer großen Produktfamilie vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Dies beginnt bereits bei der kompakten Bauform der Metallchassis und bestätigt sich auch bei der hochperformanten, ausfallsicheren Hardware. So erhalten Fahrgäste jederzeit die Informationen zu ihrer Verbindung, die sie benötigen. Dabei bietet sich aufgrund der großen Streckenlängen, die mittels der SHDSL-Technologie im niederbitratigen Bereich überbrückt werden kann, die Möglichkeit, das gesamte Umfeld anzuschließen und über bis zu vier Doppeladern pro Anbindung die Daten zu übertragen.

„Flexible Lösung“

Insgesamt ergibt sich so eine flexible Lösung für die Übertragung der Daten von und zur Leitstelle, um immer die aktuellsten Infos anzuzeigen. Dabei ist eine Bandbreitevon 15 Mbit/s pro Doppelader mehr als ausreichend ausgelegt, um zukünftig auch in anderen Szenarien zum Einsatz zu kommen. Aufgrund der langjährigen Geschäftsbeziehung zur Deutsche Bahn AG und der vielfach unter Beweis gestellten Kompetenz im Bereich der Übertragungstechnik, war Pan Dacom Direkt für die S-Bahn Hamburg GmbH erste Wahl bei diesem Projekt.

„Bei der S-Bahn Hamburg haben wir uns bewusst für Modems von Pan Dacom Direkt entschieden, da sie eine hohe Flexibilitätin der Konfiguration, Stabilität und Performance im Betrieb sowie eine vielfältige Möglichkeit in der automatisierten Überwachung mitbringen. Wir sind mit dem bisherigen Einsatz absolut zufrieden und können die Produkte daher definitiv weiterempfehlen“, freut sich Dominik Tamm, IT-Projektleiterim Projekt „neue Zugzielanzeiger“ beider S-Bahn Hamburg GmbH, über die gute Zusammenarbeit.

Über die S-Bahn Hamburg

Die S-Bahn Hamburg GmbH betreibt auf einem umfangreichen Schienennetz mit 147 Kilometern sechs Linien, die 69 Haltestellen anfahren und miteinander verbinden. So befördert die S-Bahn Hamburg GmbH täglich bis zu 750.000 Fahrgäste auf 1.200 Fahrten. Dabei bietet sie den 1.300 Mitarbeiter*innen attraktive Karrieremöglichkeiten.

Bei der S-Bahn Hamburg haben wir uns bewusst für Modems von Pan Dacom Direkt entschieden, da sie eine hohe Flexibilität in der Konfiguration, Stabilität und Performance im Betrieb sowie eine vielfältige Möglichkeit in der automatisierten Überwachung mitbringen. Wir sind mit dem bisherigen Einsatz absolut zufrieden und können die Produkte daher definitiv weiterempfehlen
Dominik Tamm, IT-Projektleiter