Die Matterhorn Gotthard Bahn setzt WDM-Technik „Made in Germany“

 

Die Herausforderung

Redundanter Aufbau der vorhandenen Anbindung von drei Switch-Knoten sowie die Erhöhung der Datenrate auf 10GE oder 40GE.

Ziel: Breitbandige Anbindung der drei lokalen Switch-Knoten an das Betriebssystem.

Die Lösung

Auf Basis der bestehenden Glasfaserleitungen parallel zur Bahntrasse, entscheidet sich die Matterhorn Gotthard Bahn für eine flexible DWDM-Lösung zur redundanten Anbindung über eine Ring-Topologie.

Die Details

  • Unterbrechungsfreie Erweiterbarkeit des Systems auf bis zu 40 Dienste
  • Betrieb von STM-16 bis 1 Gbit/s Ethernet
  • System Ready für bis zu 40 Gigabit Ethernet-Kanäle
  • Realisierung von Reichweiten von 30 km bis zu 150 km
  • Kundenindividuelle Schulungen

Die Vorteile

  • Bestes Systemkonzept und einfach zu handhabendes Management-System
  • Herausragendes Preis-/ Leistungsverhältnis
  • Flexible Kanalanzahl " Zugriff auf den Hersteller in Deutschland möglich
  • Deutschsprachiger Support

 

300 km Glasfaserstrecke entlang der Zahnradbahn bis auf einer Höhe von 2.000 m (ü.N.N.)

Die Matterhorn Gotthard Bahn setzt für die Zukunft auf die Digitalisierung ihrer Kommunikations-Infrastruktur. Die hierfür erforderlichen Kommunikations-Verbindungen und der damit verbundene Breitbandbedarf werden über die bestehende Glasfaserinfrastruktur realisiert.

Mit Sicherheit auch im Datenverkehr quer durch das Gebirge

Um die vorhandenen Glasfaserverbindungen, die parallel zum Schienennetz verlaufen, optimal auszulasten, setzt die Matterhorn Gotthard Bahn auf WDM-Systeme. Jedoch erfüllte die eingesetzte CWDM-Technik nicht mehr die aktuellen Kundenanforderungen. Durch den Einsatz von erweiterbaren DWDM- Multiplexern kann die Matterhorn Gotthard Bahn jetzt weitere Dienste bis zu 40 Gigabit Ethernet unterbrechungsfrei und preisoptimiert aufschalten.

Flexibilität & Support garantieren benutzerfreundlichen und sicheren Betrieb

Im Rahmen der Realisierung setzt die Matterhorn Gotthard Bahn auf eigenen Betrieb der Strecken. Durch den Support vor Ort und einfache Bedienung der Komponenten können die Strecken unkompliziert betrieben werden. Der schnelle Zugriff auf den deutschen Hersteller ermöglicht auch kundenindividuelle Anpassungen sowie ggfs. die Implementierung von zusätzlichen Funktionalitäten.

Für den einfachen Zugriff und eine schnelle Analyse wurde das SPEED-OTS-5000 Übertragungssystem in das firmeneigene Management-System erfolgreich integriert.

"Mit dem bestehenden CWDM System kamen wir mit der Bandbreite, der Anzahl der Kanäle und der trasseunabhängigen direkten Übertragung (und fremden Redundanzleitung mit 2 Fasern über 136 km) an die Grenzen der Technik. Wir konnten nur die wichtigsten Bahntechnikdatenlinien redundant aufschalten. Mit der neuen DWDM-Lösung können wir nun für die gesamte Telekommunikation der Matterhorn Gotthard Bahn eine Redundanz gewährleisten. Bisher war eine DWDM-Technik Umsetzung wegen der hohen Kosten nicht denkbar. Die DWDM-Lösung von Pan Dacom Direkt bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und wir konnten erstmals eine DWDM Technik bei uns einsetzen" sagt Herr Martin Wyer, Projektleiter Infrastruktur, Matterhorn Gotthard Bahn.

Schweizer Planung & Installation – Hardware & Software „Made in Germany"

Die Optonet AG unterstützte die Mitarbeiter der Matterhorn
Gotthard Bahn bei der Installation und der Inbetriebnahme der durch die Pan Dacom Direkt GmbH vorkonfigurierten Systeme für drei
Redundanzstrecken, die im Ring geschaltet von Glisergrund nach Disentis über Andermat verlaufen. Neben der leistungsoptimierten
Planung und der schlüsselfertigen Vorkonfiguration übernimmt die
Optonet AG auch die Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
der Matterhorn Gotthard Bahn. Vor dem Betrieb wurden die Strecken
simuliert sowie die Matterhorn Gotthard Bahn Mitarbeiter in die
Systeme eingewiesen. Die Strecken wurden erfolgreich mit Betreuung
der Optonet AG in Betrieb genommen.

 

 

 

Anbindung von Ski- und Urlaubsregionen entlang der Bahntrassen über Glasfaserstrecken

  • 1G über 236 km Glasfaserstrecke
  • 300 km Glasfaserstrecke mit optischen Verstärkern
  • 144 km entlang der Zahnrad-Bahn-Strecke
  • Ethernet Punkt-zu-Punkt
  • Höchster Punkt 2.033 m (ü.N.N.)

Die Optonet AG ist seit über 15 Jahren tätig im Design und Ausbau von aktiven Netzwerkkomponenten. Bei der Durchführung von Projekten unterstützt Optonet die Kunden darüber hinaus mit einem umfassenden Dienstleistungs- und Schulungsangebot.

Die Matterhorn Gotthard Bahn ist Teil der BVZ Gruppe und erbringt bequeme, sichere sowie nachhaltige Transportleistungen. Weiter erschließt sie mehrere Tourismusdestinationen von Weltruf. Der Autoverlag an der Furka und am Oberalp sowie der Güterverkehr gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der Mobilität. Die Matterhorn Gotthard Bahn ist eine Schmalspurbahn in der Schweiz mit einer Spurweite von 1.000 mm.


Mit dem bestehenden CWDM System kamen wir mit der Bandbreite, der Anzahl der Kanäle und der trasseunabhängigen direkten Übertragung (und fremden Redundanzleitung mit 2 Fasern über 136 km) an die Grenzen der Technik. Wir konnten nur die wichtigsten Bahntechnikdatenlinien redundant aufschalten. Mit der neuen DWDM-Lösung können wir nun für die gesamte Telekommunikation der Matterhorn Gotthard Bahn eine Redundanz gewährleisten. Bisher war eine DWDM-Technik Umsetzung wegen der hohen Kosten nicht denkbar. Die DWDM-Lösung von Pan Dacom Direkt bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und wir konnten erstmals eine DWDM Technik bei uns einsetzen.

Herr Martin Wyer, Projektleiter Infrastruktur, Matterhorn Gotthard Bahn