Datel Dessau realisiert L2BSA

 

 

Die Herausforderung

Vollredundante Anbindung des eigenen Netzes an zwei L2BSA Übergabepunkte der Deutschen Telekom AG mit der Möglichkeit mindestens 8.000 User per PPPoE Session zu terminieren.

Die Lösung

Zwei BNG Router mit Multi Chassis LAG und redundanter Anbindung durch WDM Pay as you grow, von 1.000 bis 32.000 User Anbindung an RADIUS Server mit SQL Datenbank

Die Vorteile

  • Neukunden gewinnen ohne Netzausbau
  • Hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit
  • Zukunftssicher, dank Ausbaupotential und Flexibilität
  • Ermöglichen von neuen Produktfeldern für Privat- & Geschäftskunden

 

 

Die Datel Dessau baut mit Huawei und der Pan Dacom Direkt auf den Layer 2 Bitstream Access der Telekom

Seit Anfang 2017 bietet die Deutsche Telekom AG das Vorleistungsprodukt Layer-2 BitstreamAccess (L2BSA) deutschlandweit an. Für lokal agierende Internet Anbieter ergibt sich hierdurch die Möglichkeit, Produkte auf Vectoring- Geschwindigkeit anbieten zu können. Dies war bisher nur eingeschränkt möglich: Wenn der Anbieter die Kupferleitung zum Endkunden selbst terminiert, die Leitung aber im gleichen Trunk wie die der Telekom verläuft, ist Vectoring nicht mehr möglich.

Um dies zu umgehen, werden beim L2BSA alle Leitungen durch die Telekom terminiert und auf Layer-2 Ebene dem Carrier übergebe. Darüber hinaus ermöglicht dies dem Anbieter Kunden zu erreichen, ohne dafür Investitionen in den eigenen Netzausbau zu tätigen. Lediglich ein Broadband Network-Gateway-Router (BNG) wird benötigt, um als Gegenstück des BNGs der DTAG zu fungieren.

Flexible Lösung für 1.000 - 32.000 User

Herausfordernd ist hierbei die Dimensionierung der benötigten Lösung. Ziel der Datel Dessau war ein vollständig redundantes System, das im ersten Schritt 8.000 Kunden per PPPoE terminieren sollte. Zwei Übergabepunkte der DTAG sollten angebunden werden, um das gesamte Zielgebiet erreichen zu können.

Als Lösung wurde von der Pan Dacom Direkt ein Konzept basierend auf dem NE20E-S2F Router des Herstellers Huawei entwickelt. Zwei Router, die durch Multi-Chassis LAG als Backup voneinander arbeiten und jeweils über ein WDM System mit beiden Übergabepunkten der DTAG angebunden sind, erlauben der Datel Dessau mit maximaler Ausfallsicherheit Kunden über den L2BSA zu erreichen. Das Verwalten der Kundendaten geschieht hierbei über einen RADIUS-Server und einer SQL Datenbank, die ebenfalls von der Pan Dacom Direkt aufgesetzt und implementiert wurden. Die Leistungsstarke Hardware ermöglicht darüber hinaus den Ausbau der Lösung auf bis zu 32.000 User und der Lizenzbasierte „Pay as you grow“-Ansatz garantiert dabei, die Initialkosten so gering wo möglich zu halten.

Das Gesamtsystem wurde von der Pan DacomDirekt schlüsselfertig an die Datel Dessau übergeben. Seitdem können täglich neue Kunden auf das System aufgeschaltet werden.

Neue Möglichkeiten - dank leistungsstarker, universeller Router

Dank der vollständig Carrier Grade NAT-fähigen Lösung und der hohen Anzahl an verfügbaren 1G und 10G Interfaces kann das System als Schnittstelle zur Carrier Ethernet Infrastruktur oder der DSLAM/MSAN Infrastruktur fungieren und damit sowohl Internet als auch Dienste wie IP TV, VoIP oder L2VPN über die eigene Netzinfrastruktur insbesondere zu Geschäftskunden übertragen. Insbesondere die hohe Multicast- Kapazität eröffnet hier neue Möglichkeiten für Geschäftskunden, zum Beispiel im Bereich der Videokonferenzen.

Das Unternehmen

Die Daten- und Telekommunikations-GmbH Dessau (DATEL) ist Ihr lokaler Telekommunikationsanbieter in Dessau-Roßlau. Über attraktive Angebote zu DSL, Telefon und Kabelfernsehen hinaus bietet die DATEL unmittelbare Kundennähe. Hochwertiger Service, attraktive Preise und die persönliche Kundenbetreuung sind unsere Stärken. Darüber hinaus liegen unsere Prioritäten im stetigen Netzausbau sowie in der Erweiterung der Übertragungs- und Internet-Technik für die Bereitstellung eines zukunftsfähigen Medienangebots.